fbpx
Allgemein Leben

Martin Kern eröffnet ReGINerate-Popup-Bar und sucht Raum für eine neue Destille ReGINerate: „Krefeld muss brennen“

ReGINerate

Schon lange ist auf dem Großmarkt kein Warenverkehr mehr im Gange. Doch vor wenigen Wochen hat einer der verbliebenen alten Wagons des ehemaligen Umschlagplatzes erstmals wieder seinen Standplatz verlassen. Zwar hat ihn seine Reise nur wenige hundert Meter weit geführt, aber dieses Bisschen Bewegung ist nur der Anfang einer wichtigen Neuerung am Großmarkt. Der Wagon, der einst nur Waren für den Transport beherbergte, ermöglicht nunmehr die Präsentation brandneuer Produkte und die Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungskonzepte auf dem Großmarktgelände.

Direkt neben dem Haupteingang des Gazelle-Stores haben ReGINerate-Chef Martin Kern und Gazelle-Geschäftsführer Stefan Heines das Schienengefährt geparkt. Und dort soll es nun bis in die Wintermonate als Bar und Verkaufsstand für die Krefelder Ginmarke dienen. Passend zum Thema hat das Kreativ-Duo TUBUKU den Wagen mit Elementen aus Longdrinkglas und Fahrradgeschäft verziert. Im Wagon findet der Besucher eine liebevoll gestaltete Gin&Tonic-Bar sowie rustikale Sitzgelegenheiten. Vor dem strahlen blauen Wagen ist Platz zum Verweilen an selbstgebauten Stehtischen. Martin Kern, der sich seit 2015 der professionellen Herstellung von Wacholderspirituosen widmet, hat die Popup-Bar am 10. September dieses Jahres eröffnet, um den Großmarkt weiter zu beleben – denn im „Mittelgang“ ist derzeit noch kein nennenswerter Betrieb.

Eine neue Destille für Krefeld

Doch nicht nur der Großmarkt soll am Ende von der Aktion profitieren. Die Einnahmen der Popup-Bar wird Kern in den Aufbau einer neuen ReGINerate-Destillerie in Krefeld stecken. Aktuell Produziert er seine vier Gin-Varianten noch in Wetten bei Kevelaer. „Wir sind schon seit über anderthalb Jahren auf der Suche nach einem geeigneten Platz, wo wir unsere Events und Tastings veranstalten, aber auch destillieren können. Die Leute sind ja auch interessiert. Wir würden gerne eine gläserne Manufaktur machen, die man besichtigen kann. Dort könnten wir beispielsweise auch zeigen, wie man ätherische Öle gewinnt – es muss sich nicht alles um Alkohol drehen. Dafür bräuchten wir gute 600 bis 800 Quadratmeter“, erklärt der gelernte Werbefachmann, dessen Vorhaben unter dem Slogan „Krefeld muss brennen“ steht. Ein Titel, der im positivsten Sinne mehrdeutig zu verstehen ist.

„Wir sind schon seit über anderthalb Jahren auf der Suche nach einem geeigneten Platz, wo wir unsere Events und Tastings veranstalten, aber auch destillieren können.“

Martin Kern

Im Nachgang der Popup-Bar soll der Wagon als individuell nutz- und bespielbare Fläche für weitere kulinarische und kulturelle Zwecke dienen. Wer ihn nach Martin Kern und seinem Team bespielen wird, ist noch offen. Bis in die frühen Wintermonate sorgt ReGINerate hier erst einmal für Unterhaltung – mal allein, mal gemeinsam mit Gastveranstaltern wie Norbert Pohl vom Fachhandel Ausgesuchte Weine.

Popup-Bar, Großmarkt, 47799 Krefeld
Die Bar bleibt bis einschließlich November jede Woche Donnerstag bis Samstag von 17:00 bis 00:00 Uhr geöffnet