schoenes

Perspektivwechsel im Advent MIKS-Weihnachtsmarkt

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr findet 2021 wieder der beliebte MIKS-Weihnachtsmarkt mit diesjährig 60 Ausstellern statt.
Advertorial

Seit der Erstauflage des Made in Krefeld Special-Weihnachtsmarkts im Jahr 2017 erfreut sich das moderne Ambiente der kleinen Hüttensiedlung zwischen Volksbank und Dionysiuskirche jeden Winter wachsender Beliebtheit. Nachdem der Markt 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, soll er in diesem Jahr deutlich größer und noch abwechslungsreicher werden. Die Chancen, das Konzept umsetzen zu können, stehen gut – und es gibt gleich 60 verschiedene Gründe, den Markt zu besuchen.

Bäumchen wechsle dich – Immer wieder ein neues Angebot

Denn mit 60 Anbietern, die vier Wochen lang die hübschen Holzhütten rund um die Dionysiuskirche bespielen werden, hat das Stadtmarketing eine neue Rekordzahl erreicht. „Es lohnt sich wirklich, mehrmals vorbeizuschauen“, verspricht Stadtmarketingleiterin Claire Neidhardt, „denn die Aussteller wechseln durch, sodass es immer etwas Neues zu entdecken gibt.“ Mit dabei sind Hersteller aus den Bereichen Textil, Schmuck, Kunst, Fotografie, Fairtrade und Upcycling, Musik, Kinder- und Babyprodukte sowie viele weitere Kreative, deren Erzeugnisse sich gar nicht so recht einer bestimmten Gruppe zuordnen lassen. Die meisten kommen aus dem Raum Krefeld – einige auch aus anderen Regionen des Niederrheins.

Nachhaltiger Schmuck

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr findet 2021 wieder der beliebte MIKS-Weihnachtsmarkt mit diesjährig 60 Ausstellern statt.

Da ist zum Beispiel Cassandra Kudoke aus Greven, die für den MIKS-Weihnachtsmarkt exklusiven Schmuck herstellt. „Die Stücke enthalten handverlesene Steine aus Vintage-Ketten und -Armbändern, die ich mit recyceltem Silber kombiniere“, erklärt die Goldschmiedin. Dazu kommen handgemachte Kettenanhänger und Ringe mit außergewöhnlichen Steinen wie Turmalinen und Opalen. Aus diesem handgefertigten Sortiment können sich die Besucher:innen des Marktes ganz individuelle Sets zusammenstellen.

Blumen für die Ewigkeit

„There better be flowers“, wie Janka Vasquez ihre Manufaktur nennt, steht wiederum für kleine Kunstwerke aus Blumen und Wildpflanzen in kristallklarem Harz. Die Kölnerin hat ihr kleines Business erst in diesem Jahr eröffnet. „Der MIKS-Weihnachtsmarkt ist für mich das erste Mal, dass ich Interessenten meine Werke ‚Face to Face‘ anbiete. Ich freue mich schon sehr auf den Austausch und das direkte Feedback zu meinen Arbeiten“, freut sie sich. Ihr bisheriges Portfolio an eher verspielten Werken ergänzt Vasquez derzeit um minimalistischere Designs. „Extra für Krefeld verfeinere ich zudem gerade meine Fertigkeiten in der Vergoldung von Pflanzen und hoffe bis zu meinem Start am 6. Dezember bereits eine kleine Kollektion anbieten zu können“, verrät sie.

Filigrane Glaskunst

Ein „alter Hase“ auf dem Markt, aber dennoch stets voll neuer Ideen ist Glaskünstlerin Renate Sievers-Weiß, die in diesem Jahr schon zum vierten Mal dabei sein wird. Diesmal wird sie erstmalig über den gesamten Zeitraum hinweg ausstellen. „Glas ist einfach ein toller Werkstoff. Auch nach vielen Jahren bin ich immer noch begeistert von den Möglichkeiten der Fusingtechnik“, schwärmt sie. Dabei werden Glasstücke verschiedener Farben und Formen verschmolzen, um bunte Farbspiele zu erzeugen. Jetzt, kurz vor Weihnachten, liege ihr Angebotsschwerpunkt auf weihnachtlicher Dekoration, verrät Sievers-Weiß, aber auch Artikel für den Garten, Bilder für die Wand oder Fensterdekoration gehören zu ihrem filigranen Portfolio.

Claire Neidhardt ist sich sicher, dass der MIKS-Weihnachtsmarkt die Besucherinnen und Besucher mit spannenden und schmackhaften Angeboten überraschen wird.
Claire Neidhardt ist sich sicher, dass der MIKS-Weihnachtsmarkt die Besucherinnen und Besucher mit spannenden und schmackhaften Angeboten überraschen wird

Altbekanntes und neue Aspekte

Während der Weihnachtsmarkt der Firma Thommessen in diesem Jahr auf dem Platz an der Alten Kirche zu finden sein wird und der Besondere Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz stattfindet, soll das Made in Krefeld Special U-förmig um die Dionysiuskirche herum angelegt werden. Wie in den vergangenen Jahren steht der Aspekt der Nachhaltigkeit nicht nur bei den Ausstellenden, sondern vor allem bei der Gestaltung des Marktes im Vordergrund: Lebendige Bäumchen als Deko-Elemente, wiederverwendbare Holzhütten und mehrere offene Tipis zum Verweilen sowie Spielhäuschen für Kinder sorgen für eine gemütliche Atmosphäre – besonders abends, wenn der Markt von roten Leuchtringen illuminiert wird. ReGINerate, WineHouse, de Cassan, Steveshof, Café Geschwisterherzen und Römges sorgen für ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot vom „Chili con Galloway“ bis zum Niederrhein-Grog. „Der Markt bietet eine angenehme Atmosphäre und wirklich interessante Artikel. Ich glaube, er könnte sich für den Niederrhein zu einem Highlight entwickeln, denn es ist einer der wenigen Märkte, der über mehrere Wochen besteht und trotzdem so viel Abwechslung bietet“, findet Claire Neidhardt. Für alle Besucherinnen und Besucher der Weihnachtsmärkte gilt die 3G-Regel, deren Einhaltung stichprobenartig kontrolliert werden soll. Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, wird das musikalische Programm in diesem Jahr ausschließlich von Solokünstlern gespielt. Natürlich dürfen auch einige traditionelle Programmpunkte und Angebote wie die Wahl der Weihnachtstasse nicht fehlen. Außerdem bieten die Krefelder Einzelhändler ihren neuen Gutschein „Krefelder Schatzkarte“ an, mit dem man in zahlreichen Geschäften in der Innenstadt und in den Stadtteilen einkaufen kann. Den obligatorischen Weihnachtsduft gibt es diesmal zwar nicht, dafür aber eine passende Schürze zum Kochbuch „Geschmacksache“, das im letzten Jahr als Hommage an die kulturelle Vielfalt der Krefelder Bevölkerung entwickelt wurde.

Öffnungszeiten des MIKS-Weihnachtsmarktes:
So-Mi 12-20 Uhr, Do 12-21 Uhr, Fr-Sa 12-22 Uhr; Ausnahme: Totensonntag: 18-20 Uhr
Infos zu den Ausstellenden, dem Programm und der Gestaltung sind unter www.krefeld.de/weihnachten zu finden.