zeitgeist

Schnitzler & Vogel trifft verve Jister & Jüss

Ach, wie die Zeit vergeht… und wie sich mit ihr alles verändert! Auch unser Stadtbild hat in den vergangenen Jahrhunderten einen steten Wandel erlebt. Passend zur modelastigen Ausrichtung unserer zweiten Ausgabe haben wir diesmal einen ehemaligen Textilbetrieb ausgesucht, der durch eine optische wie funktionelle Umgestaltung einen ganz neuen Charakter erhalten hat:

Vom Atelierbetrieb…

Foto: Schnitzler + Vogel

Im Jahre 1920 stellte die Schnitzler & Vogel GmbH im neugebauten Fabrikgebäude schwerpunktmäßig Jaquardstoffmuster her und entwickelte sich innerhalb der nächsten 30 Jahre zum größten Betrieb ihrer Art in ganz Europa. Noch Mitte der 90er Jahre entstanden hier hochwertige Bezugstoffe für Luxusautos und -Mobiliar. Anfang der 2000er musste der Betrieb jedoch aufgelöst werden.

…zur Multifunktionsgastronomie

Foto: Birte Soleda

100 Jahre später: Im Juni dieses Jahres eröffnete Ingo Sperling ein modernes Gastro-Konzept in dem Gebäudekomplex. Die „verve“ vereint Restaurant, Brasserie und Bar mit Veranstaltungs- und Tagungsräumlichkeiten – wobei die Grenzen fließend sind. Obwohl sich der Ort optisch stark verändert hat, weisen liebevolle Details nach wie vor auf die ehemalige Funktion des Gebäudes hin – so sind die Wände der „KRasserie“ beispielsweise mit Lochkartenmustern gestaltet…