fbpx
Kultur

Corporate Fashion von Feld Textil GmbH Die Kunst, eine Firma zu tragen

Was haben englische Schuluniformen mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko gemeinsam? Was verbindet das 100-jährige Jubiläum der Allianz-Versicherung mit der 100-Jahrfeier des ADAC und was die Fusion der Bremer Landesbank mit der Palastwache des jordanischen Königshauses? Oder – last but not least – mit dem spanischen König Juan Carlos bei der Eröffnung der Expo-Weltausstellung in Barcelona? Sie alle sind sprichwörtlich vernetzt oder besser gesagt verwoben mit dem lokal und global operierenden Traditionsunternehmen Feld Textil GmbH.

Seit nunmehr 60 Jahren fertigt das Krefelder Familienunternehmen kontinuierlich neue Kreationen aus den Bereichen Krawatten, Tücher, Schals und mehr. In den Gründungsjahren nach 1960 waren es noch überwiegend Lohnproduktionen in hohen Stückzahlen für große Krawattenfirmen in Deutschland. „Heute fertigen wir überwiegend direkt für unsere Kunden“, erklärt Wolfgang Feld, einer der beiden Geschäftsführer, nicht ohne Stolz, „individuell und exakt maßgeschneidert auf das einheitliche Erscheinungsbild von Firmen, Institutionen, Marken und Vereinen.“ Neben dem handwerklichen Geschick sei die Verwendung hochwertiger Materialien von hoher Bedeutung – sei es gewebte reine Seide, Polyester-Mikrofaser oder Mischgewebe. „Natürlich können wir mit unseren Textilmaschinen auch große Stückzahlen produzieren, so zum Beispiel die 320.000 Schlipse für sämtliche Polizeibeamte des Landes Nordrhein-Westfalen oder für die Mönchengladbacher Feuerwehr. Eins unterscheidet uns insbesondere von Anbietern aus dem asiatischen Raum: Individuelle Kleinaufträge, die im eigenen Produktionsbetrieb flexibel und schnell entstehen“, so Feld. Mittlerweile ist der Unternehmensname beim Deutschen Patent- und Markenamt als geschützte Marke eingetragen.

Strickmuster für den wirtschaftlichen Erfolg
Ein weiteres Kennzeichen des unternehmerischen Erfolgs ist die hohe Flexibilität. Ändern sich Bedürfnisse und Rahmenbedingungen sowie technische Möglichkeiten, wird die Produktpalette stets darauf ausgerichtet. Bereits 2010 kamen so Werbetextilien wie Hemden, Blusen, Poloshirts, T-Shirt, Sweatshirt, Jacken und Cups ins Sortiment. Mit dem Einstieg von Sohn Carsten Feld als geschäftsführender Gesellschafter im Jahr 2009 forcierte die nächste Generation die Unternehmensentwicklung. „Durch erhebliche Investitionen in eine digitale Textildruckerei, eine Stickerei sowie im Digitalbereich ergaben sich neue und vielfältige Produktionsmöglichkeiten bis hin zu Werbefahnen, Bannern, Beachflags, Fanschals, Handtüchern und sogar Werbetassen“, erläutert Carsten Feld, „daraus etablierte sich eine neue Dienstleistung, indem sich Kunden zunehmend ihre eigenen Textilien veredeln lassen. Zum Beispiel indem das Firmenlogo nach Corporate Design-Vorgaben wertig und haltbar aufgestickt oder aufgedruckt wird.“

Lucas, Carsten und Wolfgang Feld

GRIMASKE – stilvoller Schutz gegen Viren
Grade in den schwierigen Zeiten von Corona zahlt sich die jahrzehntelange Erfahrung, Flexibilität und motivierende Energie des Textil-Familienunternehmens aus. „Quasi über Nacht haben wir die Produktion im gemeinsamen Kraftakt auf hochwertige Mund-Nasen-Schutz-Masken umgestellt“, erzählt sich Carsten Feld und führt aus: „Dabei haben wir uns von Anfang an von billigen Importprodukten distanziert, die oftmals Leistungsversprechen nicht erfüllen. Scheinbare Zertifikate werden im asiatischen Raum mittlerweile inflationär und ohne amtliches Attest in Eigenproduktion aufgetragen. Zahlreiche Tests und Prüfberichte renommierter europäischer Institute dokumentieren das.“

Die Feld Textil GmbH recherchierte, forschte und selektierte solange bis alle notwendigen Sicherheits-Zertifikate vorlagen. Die Eigenmarke ­GRIMASKE gewährleistet nun höchste Sicherheitsstandards: Beim Kontakt mit der GRIMASKE werden die Viren durch eine chemische Ausrüstung abgetötet. Das Verfahren dazu ist sehr aufwändig und anerkannt: Die Maske wird bei der Herstellung 30 Minuten lang in ein chemisches Bad getaucht und ist dann durch die sogenannte „V-Block Beschichtung“ gegen Viren resistent, die auf der Maske abgetötet werden. Somit ist auch eine Berührung der Maske – auf der sich lediglich abgestorbene Viren befinden – gefahrlos. „Zudem bietet sie einen hohen Tragekomfort über Stunden hinweg“, bestätigt Carsten Feld, „ durch den gut zu durchatmenden zweilagigen Stoff. Besonders wichtig ist uns die persönliche Erreichbarkeit, grade bei Verunsicherungen und Fragen, telefonisch oder gern auch persönlich. Unser Kundenempfang gleicht manchmal atmosphärisch einem Marktstand. Hier wird noch geklönt und das Miteinander groß-geschrieben.“ 

Blick durchs Nadelöhr
Wohin die unternehmerische Reise weiter führt? Das sei schwer vorherzusagen, meint Carsten Feld. Mit Blick auf seinen Sohn Lucas freut er sich: „Es arbeiten nun drei Generationen im Unternehmen, sodass wir durch unser bewährtes 3-Säulen-Modell aus Tradition, Erfahrung und Innovation optimistisch in die Zukunft schauen.“

Feld Textil GmbH | Carsten Feld
Hochstadenstrasse 3-5, 47829 Krefeld
Tel.: 02151 444630,
Mail: c.feld@feld.de
www.feld.de, www.grimaske.de